MENU

Samstag, 19. November 2016

Ist denn schon Weihnachten?

Ja, ist denn schon Weihnachten? Tatsache rücken die feierlichen Tage immer näher und natürlich darf der dekorative Schmuck der uns in die passende Stimmung schaukelt, nicht fehlen. Normalerweise bin ich eigentlich nicht der Typ der seine Wohnung weihnachtlich dekoriert, weil ich eben alleine wohne und mir denke 'für was oder wen tu ich dass denn?' und jetzt wurde mir die Antwort direkt in den Schoss geworfen. Für mich! Meine Mutter sagte es mir auch einst, dass wenn ich für jemanden etwas tue, dann in erster Linie für mich. Anfangs fand ich es einfach nicht für notwendig, weil ich doch auch ohne Dekoration in Stimmung kommen kann? Aber tatsächlich ist das nicht der Fall gewesen und jetzt wo ich die Deko hier so liegen sehe, bin ich echt glücklich darüber. Dadurch dass es auch so früh Finster wird und die Tage in letzter Zeit sehr Grau sind ist die Beleuchtung perfekt. 
Die komplette Deko ist übrigens aus dem Sortiment meiner Mama, die hat nämlich so viele Kisten voll Weihnachtsschmuck dass die da ruhig mit der tollsten Tochter der Welt sich teilen kann. Also habe ich mich an den tausend Kisten bedient und war fast schon etwas überfordert. Erstmal war ich verwundert wie viele Weihnachtskugeln ein Mensch braucht. Meine Mutter hat so viele und wirklich sehr schöne, aber kann damit locker drei Tannen schmücken. 

Mittwoch, 16. November 2016

"Du hast Dich verändert."

In letzter Zeit quält mich öfter der Gedanke ob ich mich denn Verändert habe. Und dazu kamen mir einige ganz interessante Gedanken. Ab wann heißt es denn man hat sich Verändert? Wie muss man es sagen um nicht sofort zu glauben es wäre etwas negatives? Oder warum überhaupt kann man auf die Idee kommen sich negativ Verändert zu haben? Ganz speziell rede ich jetzt einmal von mir. Wenn man zu mir kommt und dies sagen würde, wüsste ich nicht genau was ich damit anfangen sollte. Für mich klingt diese Aussage meistens eher schlecht. Tatsache ist aber, dass die besagten Personen die diesen Satz in den letzten Wochen zu mir sagten, es mehr als Positiv erdacht hatten. Da wäre ich nie drauf gekommen! 

Montag, 7. November 2016

Für ein Foto nach Berlin!


Letztes Wochenende hatte ich einen sehr kurzen Trip nach Berlin. Da ich endlich mal mit einem Flixbus fahren wollte, war dies natürlich die beste Gelegenheit. Leider nahm ich dafür auch ein paar Stunden mehr in Kauf, aber dafür konnte ich eben unter der Fahrt ein wenig schlafen, lesen und sogar auf die Toilette gehen. Wenn ich öffentliche Toiletten nur nicht so ekelhaft finden würde. Da kriegt man mich nur mit Desinfektionsmittel und Handschuhen rein! Nagut, wenn es dringend ist, dann gebe sogar ich klein bei. Samstag in der Früh ging es dann also auch schon los. 
Geplant war, dass ich um 06:00 Uhr aufstehe, aber mein Körper war der Meinung ich solle noch 45 Minuten liegen bleiben. Allerdings vergaß mein Körper dass der Bus um 07:30 Uhr losfahren will und nicht auf mich warten würde. Ich glaube so schnell bin ich noch nie aus dem Bett gesprungen und in der nächsten Sekunde aus dem Haus. Völlig panisch rannte ich durch die halbe Stadt, zum Bahnhof bis hin zur Station wo einfach ... niemand war. Als ich ankam war es 07:20 Uhr und keine Menschenseele lies sich blicken. Hatte ich mich in der Zeit vertan? Habe ich ihn sogar verpasst? Geht meiner Uhr richtig? Bin ich an der richtigen Haltestelle? Also erstmal noch panisch meiner Begleitung, Emily, Nachrichten reingedonnert. Dann überkam mich die Sorge ob sie überhaupt Wach ist! Ein letzter Blick im Chatverlauf mit ihr, fiel mir dann auch endlich auf, dass der Bus um 07:45 Uhr losfährt und nicht wie ich panisch vermutet hatte. Die 7 Stunden vergingen recht schnell, ich glaube auch mindestens die halbe Zeit davon geschlafen zu haben. Aber das war Okay, wirklich! 

Donnerstag, 3. November 2016

Ist es schon zu spät?


Ja, ist es denn schon zu spät? Es ist gar kein richtiger Blog Eintrag für was es eigentlich gedacht ist, denn ich war vor ein paar Wochen auf der Frankfurter Buchmesse und wollte ein paar Worte dazu sagen. Aber anhand der Bilder sieht man sicher schon, dass dies nicht ganz so viel mit einer Buchmesse zu tun hat. Aber ich fang einfach mal an!
Den Samstag haben nämlich Jule und ich uns ausgemalt das wir das Nordwest Zentrum in Frankfurt besuchen. Der erste Grund dafür war der Primark, aber natürlich waren wir nicht nur dort! Dennoch fand ich das meiste dort. Ja, Primark wird nicht von jedem gelobt, ich kann das auch nachvollziehen, aber es tut mir Leid. Diese Kerzen haben einfach mit Nachhause müssen! Ganz besonders diese Ananas hat einfach einen perfekten Platz in meinem Leben gebraucht. Das ist glaub ich die tollste Kerze die ich in meinem Leben je hatte. ( Tja, da hatte ich wohl nicht viele wie es scheint. )
Man sollte meinen dass solche billigen Kerzen nach gar nichts duften, obwohl sie es laut der Beschreibung tun sollten. Und wisst ihr was? Sie riecht tatsächlich so wie von ihr erwartet. Keine Ahnung wie Peony eigentlich wirklich zu riechen hat, aber die Kerze riecht gut! Auch die Sea Salt & Lavender ist mir sofort ins Auge gesprungen. Nicht nur weil sie so groß ist, sondern weil mich der Duft an das schöne, blaue Meer erinnert. Eine perfekte Kerze für einen abendlichen Ausflug in die Badewanne. Dadurch dass sie so groß ist, hat sie auch zwei Dochte. Getestet wurde sie noch nicht! Aber wenn es so weit ist, lass ich euch gerne daran teil haben!